Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Für Berufspendler eignet sich das Tripsharing deutlich besser. Die Idee ist nicht neu, oftmals werden Fahrgemeinschaften genutzt um kostengünstig gemeinsam zur Arbeit, zur Schule oder zum Sport zu fahren. Der Begriff „Tripsharing“ bezeichnet jedoch die organisierte Form der Fahrgemeinschaften. Pendlerportale organisieren Fahrgemeinschaften zwischen Personen, die den gleichen Weg haben. Ganz im Norden Schleswig-Holsteins hat sich der Verein Boben op zum Ziel gemacht, durch Mitfahrbänke die Lebensqualität auf den Dörfern zu erhöhen. Indem man sich auf die Mitfahrbank in z. B. Hürup setzt, das dortige Schild mit dem Zielort darauf hochklappt (z.B. Oeversee) und dann auf einen Autofahrer wartet, der einen mitnimmt.

Sie möchten beraten werden?

Gefördert durch

Impressionen