Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Carsharing ist die organisierte gemeinschaftliche Nutzung von Autos. Hierzu muss man gewöhnlich Mitglied in einem Verein, oder Kunde eines Carsharing-Anbieters sein. Der Anbieter kümmert sich um den Betrieb, die Pflege und Instandhaltung, außerdem stellt er in der Regel den Parkplatz, ggf. die E-Ladestation und zahlt alle anfallenden Kosten für das Fahrzeug. Im Nutzungstarif sind zudem die Spritkosten inbegriffen. Bei Verbrennern befindet sich meist eine Tankkarte im Fahrzeug, so dass Sie als Kunde bei Bedarf problemlos tanken können.

Sofern Sie Mitglied in dem Verein oder Kunde des Carsharing-Anbieters sind können Sie auf einer Buchungsplattform das Fahrzeug mieten. In der Abbildung ist der typische Ablauf einer Carsharing-Nutzung skizziert.

Als Initiator des Dörpsmobils hat Herr Schweizer bei uns in Schleswig-Holstein das erste Dörpsmobil in seiner Gemeinde Klixbüll eingeführt. Denn Carsharing funktioniert auch auf dem Land und ist nicht nur im urbanen Raum zu finden. Klixbüll hat es vorgemacht und inzwischen gibt es eine ordentliche Anzahl von Dörpsmobilen in Schleswig-Holstein. Gerne beraten wir Sie zum Potenzial und ihren Möglichkeiten in ihrer Gemeinde.

Es bedarf 54 Windkraftanlagen (à 200 Megawattstunden), um alle Pkw in SH mit Strom zu versorgen. Das entspricht nur 6% der Windkraftanlagen in Schleswig-Holstein, 91 Mio. Liter Treibstoff könnten jährlich gespart werden.“

- Werner Schweizer -

Sie möchten beraten werden?

Gefördert durch

Impressionen